Molière nach PeterLicht – Urban Reading mit dem Freileser-Fahrrad

„Beim Theater geht es darum, dass Leute zusammenkommen und dabei sind, wie was passiert. Die einen machen was, und die anderen sind dabei. Es kommen Menschen zusammen. Das ist schon mal eine ganze Menge. Alles echte Wesen. Alle mit Blut drin und Gefühlen und Leben.“ – PeterLicht

Unter freiem Himmel erklingen heute Monologe aus der Feder des Kölner Autors und Musikers PeterLicht. Seine sprachverspielten, radikalen Neudichtungen wie „Der Menschen Feind“ und das zum Berliner Theatertreffen 2019 eingeladene Stück „Tartuffe oder das Schwein der Weisen“ schälen Molières Komödien aus der gesellschaftspolitischen Realität des französischen Absolutismus. Und nehmen unsere Gegenwart ins Visier: als Sprudeln von Worten, als Tanz der Uneigentlichkeit, als Schäumen und Quirlen, Tosen und Blasen von Gegensätzen. Das Freileser-Fahrrad parkt vor dem Stadttheater, klappt die Bücherläden auf und lädt ein zu hochkomischen Sprechtiraden.

Foto: © M.Korbel

Mitveranstalter: Theater Freiburg

Gefördert vom Innovationsfonds Kunst des Landes Baden-Württemberg und der Freiburger Bürgerstiftung

Datum: 14.07.2019, 16:00 Uhr
Ort: Zwischen Stadttheater und Platz der Alten Synagoge
Eintritt frei